Einzigartiger Look – Schritt für Schritt Anleitung für Decal’s

Das ist ein Test!

Mit passenden Aufklebern (im englischen Decal’s genannt) könnt ihr eurem Pocketbike oder Minibike ohne großen Aufwand schnell einen individuellen, toll aussehenden Look verpassen. Denn der Tuningfaktor bei Aufklebern kann extrem hoch sein, allerdings nicht auf die Motorleistung sondern eher auf das Aussehen, sprich Styling bezogen. Solltet ihr in Sachen optisches Tuning schon mal über stylische Decals nachgedacht haben, gibt’s hier nun die Anleitung zu den verschiedenen Möglichkeiten, Aufkleber anzubringen und dabei ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die Montage von Aufklebern ist kinderleicht und kann von jedem bewältigt werden, ohne dabei Blasen zu werfen J Die Folien sind lichtecht, UV-beständig, witterungsfest, kratz- und schlagfest. Sie weisen eine Haltbarkeit von bis zu 10 Jahren auf (je nach Beanspruchung) und lassen sich ebenso rückstandslos entfernen.

Nassmontage von Aufklebern

Für die perfekte Montage von Aufklebern benötigt ihr lediglich eine Rakel, eine Sprühflasche, ein Cuttermesser und eine Nadel.

Schritt 1

Als erstes muss die zu beklebende Fläche gründlich mit reichlich Wasser gereinigt werden. Die Verkleidung des Bike´s sollte in den letzten Tagen nicht frisch gewachst worden sein.

Schritt 2

Danach muss die Fläche ausgiebig mit einem Mix aus Spülmittel und Wasser besprüht werden.

Schritt 3

Als nächstes solltet ihr die Schutzfolie vom Aufkleber entfernen. Der Aufkleber selbst muss nun ebenfalls mit dem Spülmittel- Wassermix besprüh werden. Grundsätzlich gilt: Je mehr Wasser, desto einfacher ist die Montage.

Schritt 4

Nun müsst ihr den Aufkleber mit Schutzfolie auf dem Bike in Position bringen. Durch das vorausgegangene Einsprühen kann die Folie gegebenenfalls noch mehrfach von der Verkleidung getrennt und immer wieder besprüht werden, bis die richtige Position gefunden ist. Zusätzlich bewirkt das Benetzen mit Flüssigkeit, dass der Aufkleber nicht auf der Fläche hin und her rutscht.

Schritt 5

Wenn die richtige Position gefunden ist, müssen im fünften Schritt das Wasser und die Luftblasen mit der Rakel „rausgeschoben“ werden. Dies erfordert etwas Zeit und viel Sorgfalt. Die Folie lässt sich einfacher „ausrakeln“ wenn man auch das Übertragungstape kräftig mit Wasser besprüht. Dabei immer von der Mitte nach außen arbeiten, so lassen sich Luftblasen vermeiden. Danach braucht der  Aufkleber ein wenig Zeit um zu trocknen. Je nach Raumtemperatur kann dies 30 – 60 Minuten betragen.

Schritt 6

Wenn der Aufkleber angetrocknet ist, kann im letzten Schritt auch das Übertragungstape ganz vorsichtig abgezogen werden.   Auch hier sollte man wieder von Innen nach Außen arbeiten, denn nur so kann man es vermeiden, dass sich der Aufkleber ungewollt ablöst. Sollten immer noch Luft und Wasserblasen zurück geblieben sein, sollten diese mit einer Nadel angestochen und beseitigt werden. „Miniblasen“ verschwinden nach 2-3 Tagen von alleine.

Trockenmontage von Aufklebern

Möchte man lediglich kleine Mini-Aufkleber anbringen, eignet sich dafür am Besten die Trockenmontage. Vorteile sind hier die Zeitersparnis und der Einfachheits-Faktor. Einfach ein kleines Stück von der Schutzfolie abziehen und umfalten. Danach den Aufkleber in die gewünschte Position ausrichten. Den Aufkleber an der gefalteten Stelle teilweise festkleben. Danach die restliche Schutzfolie abziehen und den Aufkleber stück für Stück andrücken. Wer möchte kann auch hier wiederum die Rakel zur Hand nehmen. Zuletzt die Übertragungsfolie abziehen… fertig.

Felgentuning mit Felgenrandaufklebern

Wer mag kann sogar seine Felgen mit den Felgenrandaufklebern einen neuen Look verpassen. Mittlerweile gibt es schon passende Felgenrandaufkleber für Pocket- und Minibikes, es eignen sich aber auch Felgenrandaufkleber für Scooter.

Aufkleber auf Pocketbike Felgen

Auch an die Felgen passen Aufkleber und sorgen für den individuellen Look (Quelle:www.felgenrandaufkleber.com)

Die Vorteile sind dabei die einfach Anbringung. Außerdem müssen die Felgen beim Tuning nicht mehr ausgebaut werden. Mit ihrer vorgekrümmten Form und der speziellen Überlänge wird ein sauberer Kreis erreicht. Das Vorgehen gestaltet sich ähnlich wie bei den regulären Aufklebern.

  1. Die Felge gründlich reinigen und von Staub, Fetten sowie Ölen befreien.
  2. Den Folienstreifen ca. 3 cm vom oberen Rand lösen und zwischen Daumen und Zeigefinger festhalten.
  3. Nun den Streifen auf der Felge durch leichtes Andrücken fixieren und von oben nach unten verkleben. Wenn der Streifen komplett anliegt, mit dem Finger einmal darüber streichen, damit der ganze Streifen fest klebt.
  4. Die Felge drehen und Schritt 3 wiederholen. Der Folgestreifen kann 2-3 mm auf bzw. über dem vorigenAufkleber verklebt werden, um den Kreis perfekt zu schließen.

In den gängigen Felgenaufkleber-Sets sind 20 x 1/4 Streifenringe enthalten. Um eine Felgenseite fürs Felgen Tuning abzudecken, werden 4 Aufkleber benötigt. Entspricht genau 16 Stück, 4 Stück bleiben zur Reverse für ein optimales Felgen Tuning.

 

 

Ähnliche Beiträge auf Pocketbike-Zone.de:

  1. Pocket-Bike lackieren selbst gemacht
  2. 49 ccm Crossbike Dirt 50
  3. Boost-Bottle – Turbo Power für`s Bike?!
  4. Tuning Auspuff zum selbst montieren – Snake Pipe
  5. Ritzel, Kupplungslocke und das Mysterium der Übersetzung…

There are no comments yet. Be the first and leave a response!

Hinterlasse eine Antwort

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL http://www.pocketbike-zone.de/schritt-fuer-schritt-anleitung-decals/616/trackback